In eigener Sache: Deutschlands erste Männer-Finanzberatung gegründet

Honorarberater gründet MoneyMen® +++ Altersvorsorge und Geldanlage für Männer +++ Eigener Index MSCAB auf wissenschaftlicher Basis aufgelegt

finanzberatung-fuer-maenner
Finanzberatung für Männer: Seit heute bietet Honorarberater Michael Ritzau mit dem MoneyMen®-Mentoring auch ein eigenes Finanz-Coaching für Männer an.

Inzlingen | Landkreis Lörrach. Deutschlands erste Männer-Finanzberatung MoneyMen® (= Geldmänner) ist seit heute am Start. Gegründet hat ihn der Honorar-Finanzanlagenberater Michael Ritzau, Inhaber der Südbadischen Honorarberatung in Inzlingen. Hartmut Walz, Professor an der Hochschule Ludwigshafen, begleitet das Projekt als ehrenamtlicher wissenschaftlicher Beirat.

 

Mit dem Angebot will Ritzau ein Beratungsangebot schaffen, welches bei Geldanlage und Altersvorsorge speziell auf die Bedürfnisse von Männern eingeht. „Die Zeit für eine Männer-Finanzberatung war reif“, fasst Ritzau zusammen. Nach über 1500 Honorarberatungen von Männern und Frauen weiß er: „Männer ticken anders. Sie haben andere Fragen, Vorlieben und wollen weniger emotional behandelt werden.“ Die Mehrheit wolle einfach nur Fakten.

 

„Männer spüren oft einen Erwartungsdruck in Sachen Geld. Sie wollen aber nicht nur Altersvorsorge sein, sondern auch eine eigene Altersvorsorge haben. Daher unterstütze ich die Idee einer eigenen Männer-Finanzberatung“, ergänzt Professor Walz.

Honorarberater Michael Ritzau: „Die Zeit für eine Männer-Finanzberatung war einfach reif“

Gerade nach einer Trennung, wenn Männer ihre Finanzen neu sortieren müssen, benötigen Männer nicht nur eine auf sie abgestimmte Finanzberatung, sondern auch eine andere Ansprache, weiß Ritzau. „Da kann es schon mal passieren, dass man beim kostenlosen Erstgespräch gemeinsam ein Bierchen trinkt“, erläutert der 57-jährige.

Dies führt dann auch schnell zum Thema Geldanlage und der Frage, in welche Anlagen Männer bevorzugt investieren. Während bei Frauen nachhaltige Geldanlagen der Renner sind, sind es bei Männern Sachwerte wie Brauereien und Whisky. Ebenso stehen Seltene Erden und Krypto hoch im Kurs. Walz: „Etwas Nervenkitzel gehört bei Männern dazu.“ Studien zeigen, dass die Investitionsbereitschaft in spezifische männeraffine Branchen mit dem Testosteron-Level korreliert.

 

Ritzau, von Haus aus Chemiker und rund zwei Jahrzehnte in der pharmazeutischen Forschung im In- und Ausland tätig, hat über die vergangenen fünf Jahre parallel zu seiner Arbeit als Honorarberater den Zusammenhang zwischen Risikobereitschaft und Testosteronlevel erforscht. Das Ergebnis ist der Male Sensual Chemistry and Bullshit-Bingo Index (MSCAB). Der Index hat sich in den letzten fünf Jahren prächtig entwickelt (siehe Abbildung).

 

finanzberatung-fuer-maenner
Honorarberater Michael Ritzau hat die Korrelation zwischen Testosteron und Risikobereitschaft beim Investieren über fünf Jahre erforscht. Das Ergebnis fasst der Chemiker im Male Sensual Chemistry and Bullshit Bingo Index (MSCAB) zusammen.

Professor Hartmut Walz: „Männer wollen nicht nur Altersvorsorge sein, sondern auch eine eigene Altersvorsorge haben."

Und wie steht es grundsätzlich um die Finanzbildung von Männern? „Einige wissen, dass sie nicht mehr Geld ausgeben sollen als sie einnehmen“, meint Ritzau. Die meisten können auf ihren Kontoauszügen Euro und Cent sowie Plus und Minus auseinanderhalten. Fortgeschrittene können bereits ein Girokonto von einem Tagesgeldkonto oder Aktiendepot unterscheiden.

 

Was viele Männer dagegen unterschätzen sei ihr Männer-Money-Mindset, also die persönliche Einstellung zum Geld. Ritzau: „Viele Männer glauben einfach, dass sie niemals genügend Geld haben werden.“ Das hänge auch oft mit ihrer persönlichen Lebensgeschichte zusammen. Ritzau: „Nach der zweiten Scheidung wird das Geld mit dem Unterhalt für zwei Ex-Frauen und fünf Kinder oft knapp. Die eigene Altersvorsorge kommt dann meist zu kurz.“

maenner-finanzberatung-ist-natürlich-maennersache
Männer-Finanzberatung ist natürlich Männersache: Professor Dr. Hartmut Walz (rechts) und Honorarberater Dr. Michael Ritzau 2018 bei den stets gut besuchten Finanz-Gesprächen der Hochschule Ludwigshafen

Für Finanz-Neulinge und Männer in besonderen Lebenslagen hat Ritzau eine einzigartige Lösung entwickelt: Das MoneyMen®-Mentoring-Programm. Die Kosten hierfür liegen für Teilnehmer im oberen vierstelligen Eurobereich. Auf den ersten Blick klingt das nach viel Geld, aber gemäß des Finanzexperten sei der Preis ein Schnäppchen. Den genauen Preis erfahren Interessenten, sobald sie sich für das MoneyMen®-Mentoring-Programm beworben haben und zugelassen sind, denn nicht jeder sei für das Programm geeignet.

Hoher Preis stellt sicher, dass der Teilnehmer wirklich bereit ist an sich und seinem Money-Mindset zu arbeiten

Ritzau: „Der hohe Preis stellt sicher, dass der Teilnehmer* auch wirklich bereit ist an sich und seinem Money-Mindset zu arbeiten. Hier sind die hohen Kosten ausnahmsweise ein echter Vorteil, hauptsächlich für die Mentoring-Kunden, aber natürlich auch ein wenig für mich.“

 

Die Warteliste sei bereits lang und Ritzau sucht jetzt schon MoneyMen®-Praktikanten*, die das MoneyMen®-Mentoring online in Gruppen betreuen. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer das MoneyMen®-Finanz-Diplom. Ritzau: "So ein Diplom finde ich wichtig, da hat man(n) doch was Eigenes."

 

Interessenten* können sich bewerben, in dem sie ihre Motivation, ihr Netto-Einkommen und einen Schufa-Bonitätscheck per Fragebogen an MoneyMen® mailen.

 

Bewerbungsschluss für das MoneyMen®-Mentoring ist der 1. April 2023

 

Bitte beachten Sie, dass das MoneyMen®-Mentoring-Programm ausschließlich Männern vorbehalten ist.

 

*Anmerkung: Der Text verwendet bewusst nur die männliche Form, da er sich nur an Männer richtet.

Kommentare: 7
  • #7

    maxnomo (Freitag, 01 April 2022 23:16)

    Bis dann am 1.4.2023

  • #6

    Der Moneymen (Freitag, 01 April 2022 14:21)

    Lieber Dagobert Enterich, vielen Dank! Das mit dem MoneyMen-Stipendium ist eine sehr gute Idee! Da werde ich mir noch ein paar Sponsoren (irgendwelche Ideen?) suchen müssen. Schließlich brauche ich die hohen Honorare für das Drucken von Workbooks, Socialmedia und meine Rückstellungen für die dritte Scheidung!

  • #5

    Josil (Freitag, 01 April 2022 14:14)

    *schmunzel* klingt verdächtig nach Mister.Moneyp***, vor allem die Kostenstrukur der Kursangebote :)

  • #4

    Dagobert Enterich (Freitag, 01 April 2022 13:29)

    Also nein, auf meinem Depot oder Konto habe ich nur einen niedrigen dreistelligen Betrag. Und das Taggeldkonto wurde mir auch gesperrt. Obwohl ich brav jeden Tag Geld abgehoben habe.
    Kann man sich vielleicht für ein MoneyMen® Stipendium bewerben. Nach der Beratung verdiene ich doch bestimmt soviel, dass ich die Gebühren leicht nachzahlen kann.

  • #3

    Stefan Serret (Freitag, 01 April 2022 11:54)

    Das ist ja mal eine coole Idee. Dann wünsche ich von der GeldSchule. aus dem MoneyMen®-Mentoring einen tollen Start!

  • #2

    Raimund Gebhardt (Freitag, 01 April 2022 11:53)

    Top ;-)

  • #1

    Val (Donnerstag, 31 März 2022 17:25)

    och, schade... Nur-Männer-Finanzberatung... Auch wenn ich als Frau auch gerne mal ein Bierchen zische? ;-)
    Viel Erfolg! Valerie